Aufnahme

Die schriftliche Prüfung am Musikgymnasium ist neben der praktischen Prüfung in Hörbildung, dem Vorsingen eines Volks- oder Kunstliedes und der Aufnahmeprüfung im künstlerischen Fach am Tiroler Landeskonservatorium oder an der Universität Mozarteum ein Teilbereich des Aufnahmeverfahrens ins Musikgymnasium.

Ablauf der Aufnahmeprüfung ans Musikgymnasium

Teil 1:

Aufnahmeprüfung im künstlerischen Fach am Tiroler Landeskonservatorium, Paul-Hofhaimer-Gasse 6, 6020 Innsbruck oder an der Universität Mozarteum (Standort Innsbruck)

Teil 2:

Schriftlich/Praktische Aufnahmeprüfung ans ORG für Studierende der Musik "Musikgymnasium", Fallmerayerstr. 7, 6020 Ibk
2a) Beispieltest mit Lösung: Schriftliche Probe-Aufnahmeprüfung | Lösung zur Probe-AP - FOLGT DEMNÄCHST!
2b) Praktischer Test: Vorsingen eines einfachen Volks- oder Kunstliedes (unbegleitet)

Nachsingen von (einfachen) Melodien (vorgespielt am Klavier)
Rhythmus nachklatschen, Rhythmen erfinden
Kurzes Gespräch mit dem Kandidaten/der Kandidatin

Ein positives Ergebnis in beiden musikalischen Teilbereichen (inkl. Zuteilung eines Studienplatzes am Landeskonservatorium oder an der Universität Mozarteum) berechtigt (unter Berücksichtigung der allgemeinen Zulassung zur gymnasialen Oberstufe) zum Besuch des Musikgymnasiums.

Es stehen bis zu 28 Studienplätze pro Jahrgang am Musikgymnasium zur Verfügung. Im Fall erhöhter Nachfrage werden die Studienplätze entsprechend dem Punkteergebnis des Theorie-/Praxistests am Musikgymnasium vergeben.