EXKURSION NACH WINTERTHUR

Im Rahmen der Projekttage besuchten wir am 05.02. und 06.02. das Swiss Science Center - Technorama und das Gewerbemuseum – Haus für Design, Kunst und Alltagskultur in Winterthur. Das war ein Gemeinschaftsprojekt von Natur & Technik und Kunst der 8. Klassen.

Nach einer gemütlichen Zugfahrt am Vormittag verbrachten wir den Nachmittag im Technorama. Wir haben verschiedene Experimente durchgeführt, um etwas über die Mikrowelle zu erfahren. Zunächst haben wir diverse haushaltsübliche Substanzen in der Mikrowelle erwärmt, um die Funktionsweise besser zu verstehen. Anschließend haben wir Gabeln, CD ’s und Alufolie hineingelegt und dabei Spannendes beobachtet. Diese Versuche sollte man lieber nicht zuhause nachmachen, da dabei Blitz- und Feuergefahr besteht.

Den restlichen Nachmittag beschäftigten wir uns mit naturwissenschaftlichen Phänomenen an den verschiedenen Experimentierstationen.

Am zweiten Tag begaben wir uns in der Früh erneut in das Technorama. Dort nahmen wir an einem höchst interessanten Workshop zur DNA-Extraktion teil. Durch genaue und einfache Anleitungen der BetreuerInnen konnten wir unsere eigene DNA isolieren und als „Andenken“ mit nach Hause nehmen.

An diesem Vormittag besuchten wir noch die Ausstellung „Spiegeleien“ und sahen uns eine Vorführung zum Thema Blitze an.

Am Nachmittag besuchten wir das Gewerbemuseum. Dort wurde uns das Thema Recycling mit Hilfe verschiedener Materialbeispiele nähergebracht. In einer Diskussion kamen wir auf bedeutsame Begriffe im Zusammenhang mit Recycling:

recycle – reduce – reuse – repair – replace
Im Materialarchiv konnten wir mehr über die Eigenschaften und die Bearbeitung von verschiedensten Materialien erfahren. In einer weiteren Ausstellung zum Thema „Federn – wärmen, verführen, fliegen“ wurden Beiträge aus den Bereichen Design, Kunst und Popkultur präsentiert. Besonders beeindruckend war das Werk „Feather Child“ von Lucy Glendinning, welches ein naturgetreues Abbild eines Kindes im Federkleid darstellte.

Am späteren Nachmittag traten wir dann wieder die Heimreise an.

Durch die Kooperation von Kunstzweig und Natur & Technik ergaben sich viele interessante Aspekte für uns SchülerInnen der 8a/b/c/d in Begleitung von Mag. Siegele Martin und Mag. Außerlechner Elisabeth