STIGGER HOLT WIEDER WM-TITEL ANS BORG INNSBRUCK

Marcel Hirscher gewinnt WM-Gold im 10 km-Langlauf in Seefeld! Christiano Ronaldo mit Portugal im Finale der Handball-WM! So oder ähnlich müssten die Schlagzeilen in den Medien lauten, würde es für Laura Stiggers Erfolge eine Entsprechung in anderen Sportarten geben. Hirscher hat zwar zwei Bretter unter den Füßen, gewinnt damit allerdings eher alpine Skibewerbe, Ronaldo spielt einen Ball hauptsächlich mit den Füßen und gewinnt Champions League-Finali und goldene Schuhe vorrangig im Fußball. Laura Stigger fährt ein Mountainbike und sollte Mountainbike Cross Country-Bewerbe gewinnen, was sie auch souverän tut! Neuerdings überrollt sie die Weltelite aber auch auf dem Straßenrad. Die sensationelle Leistung der Sportborg-Schülerin bei der Straßenrad-WM in Tirol geht durch die Weltmedien und landet natürlich auch auf unserer BORG-Website.

Stigger bringt WM-Gold nach Österreich, Tirol und an das Sportborg Innsbruck. Kurz nach dem unglaublichen Sieg von Jakob Schubert bei der Kletter-WM in Innsbruck holt sich somit wieder eine Schülerin des Sportborg einen WM-Titel und setzt damit die einzigartige Erfolgsstory dieser Schulform fort.

Stigger dürfte übrigens auf dem französischsprachigen Podium (zweiter Platz an die Französin Marie le Net, dritter Platz an die französischsprachige Kanadierin Simone Boilard) auch keine Kommunikationsprobleme gehabt haben, am Sportborg ist Französisch die zweite Fremdsprache!

Félicitations et merci Mademoiselle Stigger!

Beitrag: Mag. Martin Hautz

Bilder:© Innsbruck-Tirol 2018 / Bettini Photo