Musikgymnasium Innsbruck glänzt bei „prima la musica“

„“ Gleich mit fünf Landessiegen und zahlreichen Weiterleitungen zum Bundeswettbewerb konnte das Musikgymnasium Innsbruck dem Landeswettbewerb 2018 einen eindrucksvollen Stempel aufdrücken.

Insgesamt haben 44 junge Musikerinnen und Musiker des Musikgymnasiums Innsbruck am Landeswettbewerb „prima la musica“ teilgenommen. Neun davon haben sich sogar in mehreren Kategorien bzw. Ensembles den fachkundigen Jurorinnen und Juroren aus ganz Österreich gestellt. Davon konnten sich nicht weniger als 36 (!) durch ihre hervorragenden Leistungen für den Bundeswettbewerb, der heuer nach neun Jahren wieder in Innsbruck ausgetragen wird, qualifizieren. Mit der Geigerin Anastasia Dimitri, der Harfenistin Martha Fritz, der Cellistin Isabella Haas, der Gitarristin Katharina Kollreider und dem Pianisten Lukas Blanck kann das Musikgymnasium auf vier Landessiegerinnen und einen Landessieger stolz sein.

Auch wenn die Hauptarbeit im Einzelunterricht an unseren Partnerinstitutionen wie dem Tiroler Landeskonservatorium und der Universität Mozarteum geschieht, schafft das Musikgymnasium durch seine besondere Struktur das optimale Umfeld, die nötigen Freiräume und bietet die entsprechende musikalische Unterstützung. Erst dadurch können solche außergewöhnlichen Leistungen in dieser Dichte entstehen. Dies ist auch der Grund, dass manche Schülerinnen und Schüler sogar außerhalb des Unterrichts über die Musikschulen ihrer Heimatgemeinden am Wettbewerb teilnehmen.

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern und ihren Lehrpersonen recht herzlich und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bundeswettbewerbes alles Gute für ihren Auftritt in Innsbruck.

Bericht: Prof. Wolfgang Schnirzer, Koordinator des Musikgymnasiums Innsbruck

ERGEBNISSE - prima la musica Landeswettbewerb 2018