Exkursion zur Physiologie des Riechens und Hörens

(Leitung: MMag. Katharina Zimmer)

Am Dienstag, den 20.02.2018, trafen wir uns, die Humanbiologen/-innen der 7b und 7d, im Audioversum Innsbruck. Zum einen erhielten wir einen Einblick in die Sonderausstellung „Geruchswelten“, zum anderen bekamen wir verschiedene Gehörimplantate der Firma Med-EL vorgestellt.

Eine atemberaubende Reise in die Geruchswelt

Exkursion zur Physiologie des Riechens und Hörens Zum Einstieg durften wir an verschiedenen Proben riechen und ihren Ursprung erraten. Dadurch konnten wir die Vielfalt unseres Riechorgans entdecken. Anschließend bekamen wir biologische Vorgänge des Riechens in der Nase und im Gehirn erklärt. Die Besichtigung der Geruchswelten war aber kein Spaziergang, denn es gab auch unangenehme Gerüche, wie beispielsweise verdorbenes Fleisch, Exkremente von Tieren und menschlicher Schweiß.



Exkursion zur Physiologie des Riechens und Hörens Das wohl Beste an dieser Ausstellung war ein Miniatur-Haus, bei dem man bei jedem Zimmer einen dort enthaltenen Duft erraten konnte. Am Schluss der Geruchswelten konnten wir mit einer hochauflösenden Kamera verschiedene Körperstrukturen, wie zum Beispiel das Innere der Nase, unter die Lupe nehmen.

Wunderwaffe Gehörimplantate

Zusätzlich wurden uns verschiedene Gehörimplantate mit deren Funktion und Unterschieden vorgestellt. Diese korrigieren diverse Gehörschäden und geben so gehörlosen Menschen die Fähigkeit zu Hören wieder.

Wir möchten uns beim Audioversum-Team und bei Frau Prof. Zimmer für die Organisation dieser interessanten und spannenden Exkursion bedanken.

Bericht: MMag. Katharina Zimmer