Lawinentag der 5s und 5s1 auf der Seegrube

Am 3. Februar war es endlich so weit, der langersehnte Lawinentag der 5s und 5s1 fand statt. Am Anfang stand ein zweistündiger Theoriekurs, der uns über die Gefahren, die im Gelände lauern, aufklärte. Wir wussten zum Beispiel nicht, wie gefährlich schon die Lawinenstufe 3 sein kann. Danach ging es zum praktischen Training auf die Hungerburg. Wegen des schlechten Wetters flüchteten wir zuallererst ins Gasthaus. Nach dem Mittagessen und einem weiteren theoretischen Input ging es bei besserem Wetter in den Tiefschnee. Dort machten wir dann etliche praktische Übungen, so mussten wir etwa einen eingegrabenen Rucksack mithilfe der Navigationsgeräte zu finden. Alles in allem war unser Lawinentag sehr informativ und wir hatten viel Spaß.

Vielen Dank an Frau Professor Zwerschina für die Organisation und an die BergführerInnen für den tollen Tag!